access_time 60-jähriges Bläserjubiläum von Wolfgang Weimer im Posaunenchor

Wir laden Sie herzlich ein zum Gottesdienst mit dem Posaunenchor am 16. Juli um 9:45 Uhr in der evangelischen Stadtkirche!

In diesem Gottesdienst wird Wolfgang Weimer anlässlich seines 60-jährigen Bläserjubiläums geehrt.

Seit seinem Zuzug im Jahr 1971 ist Wolfgang Weimer Mitglied des Posaunenchors in Großsachsenheim, vom Jahreswechsel 1979/1980 bis 2013 leitete er den Chor. Der evangelische Posaunenchor dankt Wolfgang Weimer für seine vielfältigen und altersgruppenübergreifenden Initiativen und Aktivitäten über Jahrzehnte hinweg – von der Jungbläserausbildung angefangen bis hin zur Leitung des „Senioren-Brass“ Ensembles im Kirchenbezirk. Das Zusammenspiel von Jung und Alt sowie ein musikalisch abwechslungsreiches Programm sollen die Früchte seiner Arbeit im Festgottesdienst am 16. Juli zu Gehör bringen.

Der Posaunenchor trifft sich jeden Freitag um 20 Uhr im Gemeindehaus. Uns geht es darum, mit unserem Spielen Gott zu loben und viel Spaß am gemeinsamen Musizieren zu haben. Unser musikalisches Spektrum reicht von alter Kirchenmusik bis zu fetzigen zeitgenössischen Stücken. Die Ergebnisse unserer Probenarbeit sind einmal im Monat im Gottesdienst und bei anderen Anlässen zu hören.

Neu nach Großsachsenheim zugezogen – oder nach einiger Zeit wieder Lust auf ein Blechblasinstrument bekommen? Dann hilft Ihnen Martin Stein (martin_k_stein@web.de oder telefonisch (07147) 271854) gerne weiter.

Liebe Leserinnen und Leser,

dieser alte Stein steht in der Mitte des neuen Gemeindegartens. Lange Zeit war er ein mehr oder eher weniger beachteter Bestandteil des Pfarrgartens. Die Gestalter und Gestalterinnen des Gemeindegartens haben aus ihm einen Brunnen gemacht und ihm damit gewissermaßen neues Leben eingehaucht. Doch seine Rätsel bleiben. Wo kam er einst her? Wie alt ist er? War er tatsächlich einmal ein Taufstein? Wir bitten Sie um Ihre Mithilfe und um Ihren detektivischen Scharfsinn. Helfen Sie uns, dem Geheimnis des Gartenbrunnensteins auf die Spur zu kommen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Pfarrbüro gerne entgegen. Jede kleinste Information, Gerüchte, die sich hartnäckig halten und die Sie vom Hörensagen kennen, gut erfundene Geschichten, sofern sie als solche gekennzeichnet sind - alles kann weiterhelfen. Einsendeschluss ist der Tag der Einweihung des Gemeindegartens, der 2. Juli 2017. Vielleicht wissen wir bis dahin schon mehr. Auf jeden Fall sind Sie herzlich eingeladen, den Stein in seinem schönen neuen Garten zu besuchen.

Ihre Pfarrerin Britta Schleyer

insert_emoticon Das „Forum Diakonie im Landkreis Ludwigsburg“ der evangelischen Kirche möchte helfen, leere Räume mit Leben zu füllen - denn die Wohnraum-Not im Landkreis ist groß!

Kirche. Glaube. Werte.
Kirchenfernsehen.de - das TV-Programm der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Prälat i. R. Hege ist tot

    Der frühere Heilbronner Prälat Dr. Albrecht Hege ist tot. Er starb am gestrigen Mittwoch, 16. August, im Alter von 100 Jahren zuhause in Heilbronn.

    mehr

  • Wie reagiert Kirche auf Digitalisierung?

    Mit den Herausforderungen der Digitalisierung beschäftigt sich in unserer Landeskirche eine Arbeitsgruppe. In unserem Blog schreiben deren Mitglieder über ihre Sicht auf Kirche und Digitalisierung. Heute: Oberkirchenrat Dr. Martin Kastrup.

    mehr

  • "Wir müssen erst die Oberonkelin holen"

    Die Evangelischen Waldheime haben eine lange Tradition in Württemberg. Allein für den Großraum Stuttgart gibt es 18 Waldheime in der näheren Umgebung. Im ganzen "Ländle" sind es 45. Eines davon ist der Gaffenberg in Heilbronn. Marie-Louise Neumann hat sich dort einmal umgesehen.

    mehr